PAR 9:

RELIGION UND KULTUR

Leitspruch Indonesienes: Einheit in der Vielfalt

3 Tage/2 Nächte

 

1.Tag: Stadtbesichtigung – Königs- und Einpfeilermoschee – Katholische Kirche – Hinduistischer Prambanan Tempel

Tauchen Sie ein in die quirlige Stadt Yogyakarta und lernen die Stadt und die unterschiedlichen religiösen Stätten kennen. Zuerst besichtigen Sie den Kraton, in seiner einzigartigen Verschmelzung von Hinduismus, Kejawen und Islam. In der angrenzenden Königsmoschee werden Sie Zeuge einer prachtvollen antiken Stätte, äußerlich auch eine Verschmelzung von Hinduismus und Islam. Anschließend besuchen Sie eine katholische Kirche.

Nach dem Mittagessen geht es weiter zum hinduistischen Tempel Prambanan, auf dessen Gelände sich auch der buddhistische Tempel Candi Sewu befindet. Rückfahrt nach Yogyakarta.

 

2.Tag: Borobudur – Pawon – Mendut – Buddhistisches Kloster - Chicken Church – Marienwallfahrtsstätte

Am frühen Morgen gegen 4.30 Uhr fahren Sie zu einem Göttersitz oben auf einer Hügelkette mit Blick auf die umliegenden Vulkane Zentraljavas. Dies ist auch ein heiliger Platz für die Javaner, die hier den Kejawen, die Urreligion Javas, vollziehen. Mit Ihrem Reiseleiter schauen Sie sich diverse Kultplätze in der Umgebung wie Meditationshöhlen etc.an. Dann fahren Sie hinunter zum Borobudur. Sollten Sie Interesse haben, können Sie auch eine Wanderung von ca. 2 Std. zum Borobudur bergabwärts machen. Danach besuchen Sie das buddhistische Heiligtum Borobudur. Ihr Weg führt Sie dann ins buddhistische Kloster Mendut, wo Sie auf Wunsch meditieren können. Werfen Sie auch einen Blick in den Mendut Tempel.

In dieser Gegend befindet sich auch noch eine katholische Marienwallfahrtsstätte, die sich sich unbedingt ansehen sollten. Rückfahrt nach Jogja.

 

3.Tag: Strand von Parangtritis – Jungbrunnen –Meditationshöhle – Parangkusumo - Klenteng

Um der Tageshitze am langen schwarzen Sandstrand südlich von Yogyakarta zu entgehen, fahren Sie schon kurz nach Sonnenaufgang Richtung Strand. In Parangkusumo lernen Sie eine wichtige Kultstätte des Kejawen, der javanischen Urreligion kennen, an der der Sultan die Königin des Südlichen Meeres getroffen hat und an die der Sultan auch heute ein Mal jährlich Opfergaben in Form von seiner gebrauchten Kleidung, seiner Haare und Fingernägel bringen lässt. Genießen Sie einen Spaziergang am langen schwarzen Sandstrand. Weiter besuchen Sie die Grabkammer eines islamischen Gelehrten, der dort den Islam verbreitet hat. Auch hier werden noch Blütenopfer gebracht und viele Menschen kommen an diesen heiligen Ort, um zu fasten und meditieren. Ein kurzer Spaziergang führt Sie in die Hügel, wo Sie einen Jungbrunnen und eine Meditationshöhle besuchen werden.

Nach der Rückfahrt nach Yogya besuchen Sie den konfuzianischen Klenteng Tempel.

 

ENDE DES PROGRAMMS

Anmerkung: Es ist möglich, das Programm zu verkürzen, zu verlängern oder gemäß Ihrer Wünsche abzuändern. Wir haben immer ein offenes Ohr für Ihre Vorschläge.

Scroll to top